Pflegetipps für empfindliche Haut
Foto: © Picture-Factory /Fotolia.com

Schöne gepflegte Haut mit gesundem und glattem Erscheinungsbild gehört zu einem modisch perfekten Auftritt dazu. Doch viele Frauen und Männer leiden unter einer sensiblen Gesichtshaut.

Hat jemand empfindliche Haut, neigt er/sie rasch zu Hautirritationen oder Rötungen. Deshalb ist es sinnvoll, die Ansprüche seines Teint genau zu kennen, um Fehler in der Pflege und beim Essverhalten zu vermeiden.

Meist findet sich bei diesem Hauttyp die Kombination mit unreiner oder trockener Haut. Das macht den Anspruch an Reinigung und Cremen noch höher. Sensible Haut streckt sich bei Frauen meist bis zum Dekolleté aus, das ebenfalls richtig behandelt werden muss, damit es glatt und straff bleibt.

Empfindliche Haut ist optisch erkennbar

Knapp die Hälfte aller Frauen und auch einige Männer definieren ihre Gesichtshaut als empfindlich. Wer sich nicht ganz sicher ist, kann ganz einfach mittels eines Spateltests dies herausfinden.

Dabei wird die Kante eines Kunststoffspatels über die Wangenhaut geführt. Ist die Haut empfindlich, reagiert sie auf diesen physikalischen Reiz unmittelbar mit Schwellungen und Rötungen.

Zudem kommt, dass sie dünn, trocken und leicht rissig wirkt. Weitere Eigenschaften, die diesen Hauttyp identifizieren, sind Hautirritationen und Rötungen, manchmal sogar Entzündungen und Abschuppungen.

Bei der Pflege auf Inhaltsstoffe achten

Kommt die empfindliche Haut mit synthetischen Duftstoffen oder ätherischen Ölen bzw. Konservierungsstoffen in Kontakt, reagiert sie sofort und wird rot oder bildet Pickelchen und Quaddeln.

Neben den Rötungen ist ein brennendes und juckendes Gefühl festzustellen. Damit ist klar, dass gerade empfindliche Haut behutsam gepflegt werden muss. Die wichtigste Pflegestrategie lautet, dass unbedingt auf die Inhaltsstoffe zu achten ist.

Das Motto heißt: weniger ist mehr. Ziel für Reinigung und Anwendung von Cremes muss es sein, die Haut zu beruhigen und vor allem die natürliche Hautschutzbarriere wiederherzustellen bzw. zu stärken.

Betroffene achten am besten auf die INCI-Liste, das ist die Angabe der Inhaltsstoffe, genauer gesagt die “International Nomenclature of Cosmetic Ingredients“.

Auf einige wenige Inhaltsstoffe setzen

Die optimalen Pflegeprodukte für empfindliche Haut enthalten oft Panthenol oder Calendula und Aloe Vera. Auch Hamamelis und Calcium bzw. Magnesium und Zink können als Inhaltsstoffe eine wertvolle Hilfe darstellen.

Sämtliche reizfördernde Inhaltsstoffe oder auch aggressive Substanzen wie Alkohol dürfen keinesfalls enthalten sein. Pflanzliche Wirkstoffe oder sanfte Öle wie Mandel- oder Nachtkerzenöl haben einen beruhigenden Effekt und lassen Rötungen und Pusteln schnell verschwinden. Damit kann sich die Haut gut erholen.

Wichtige Tipps für strahlend schöne empfindliche Haut

Damit die empfindliche Haut nicht unnötig leidet, sollten Sie auf Peelings verzichten, oder maximal ein Produkt auf Enzymbasis dazu verwenden. Sehr zu empfehlen sind im übrigen Babyprodukte, da an diese grundsätzlich hohe Anforderungen gestellt werden.

Natürlich kennt die Beautyindustrie auch explizit Pflegeprodukte für die empfindliche Haut. Diese sollten unbedingt frei von Duft- und Konservierungs- sowie Farbstoffen sein. Auch der Inhaltsstoff PEG-Emulgator ist für diesen sensiblen Teint nicht zu empfehlen.

(Bildquelle Artikelanfang: © Picture-Factory #96508518 /Fotolia.com)