No Animal Brand: Vegane Schuhe und Taschen mit hohem Style-Faktor

Vegane Mode erreicht allmählich auch den Mainstream, also auch die Menschen, die noch nicht vollständig vegan leben, aber bestrebt sind, ihren Tierkonsum  – sei es als Nahrungsmittel oder als Lifestyle-Produkt wie Schuhe, Taschen oder Jacken aus Leder oder Pelz – zu reduzieren.

Und veganes Lederimitat sieht auch immer besser und hochwertiger aus. Das beweist das noch junge Modelabel The No Animal Brand, das vegane Schuhe, Taschen und Accessoires herstellt.

Ethisch vereinbar und trotzdem stylish – das muss kein Widerspruch sein, wie die beiden Label-Gründerinnen Nicole Frank und Bianca Gubser zeigen. Mittlerweile haben sie ihren eigenen Online-Shop und auch andere Online-Geschäfte wie Breuninger oder Fashionhype bieten ihre Artikel an.

Neopren und Alcantara statt Leder

Die Schuhe werden aus unterschiedlichen tierfreien Materialien hergestellt, so z. B. Jersey, Neopren, Alcantara oder Mesh. Und auch der Klebstoff ist frei von tierischen Substanzen.

Das Schuhsortiment setzt sich zusammen aus Flats wie Mules, flache Sandalen, Ballerinas, Slip-ons und Espadrillas für die warme Jahreszeit, Boots und Sneakers für kühlere Tage. Für Stöckel-Fans gibt es hochhackige Sandalen und Mules. Mir gefallen vor allem die Farben und Muster: Leo- und Schlangenprint, Sommertweed-Look, Blumenmuster und Spitze bestimmen neben einfarbigen Modellen die aktuelle Schuhkollektion.

Genauso bunt sind auch die Taschen, die es in verschiedenen Größen und Formen gibt: Großformatige Shopper, bauchige Totes, große und kleiner Schultertaschen, Mini-Taschen und Clutches.

Lesen  Modetrend Frühjahr/Sommer 2014: Gelb

Die Preise für Schuhe und Taschen entsprechen dem Standard für wertig verarbeitete Fashionartikel: Ein Paar Sneakers gibt es für ca. 129 Euro, High Heels für ca. 109 Euro, Ballerinas für ca. 109 Euro, ein großer Shopper kostet ca. 239 Euro, eine kleinere Shoulder-Bag ca.189 Euro und eine Mini-Bag ca. 149 Euro.

Ich bin mal gespannt, ob in den nächsten Monaten auch Oberbekleidung von The No Animal Brand erscheint. Denn auch für vegane Kleidung – fair und ökologisch nachhaltig produziert – gibt es einen großen Markt, der in Zukunft noch wachsen dürfte.